Zurück zu den Wurzeln

Izabela Jucha lebte lange in England und Kanada. Jetzt ist die Polin zurück. Familie und Brexit waren die Gründe dafür.

weiterlesen

Ein inspirierender Ort für die Wissenschaft

Am Wissenschafts-Institut CASUS in Görlitz werden datenintensive Computermodelle entwickelt, die es ermöglichen, die Auswirkungen des globalen Wandels in ihren komplexen Wechselwirkungen zu untersuchen. Es wird Prognosen für ganze Ökosysteme für die nächsten 50 bis 100 Jahre liefern. Wir haben uns mit zwei CASUS-Vertretern unterhalten, wie sie sich in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec eingelebt haben...

weiterlesen

Genuss überm Fluss

Fast hätte Corona es geschafft. Fast hätte das Covid-Virus den Probelauf für eine neue länderverbindende Initiative verhindert. Erst Mitte Juni hatte die polnische Regierung beschlossen, die Grenzen wieder zu öffnen und die Organisatoren des für den 27. Juni geplanten deutsch-polnischen Wein- und Genussfestes „Coolinaria“ konnten vorsichtig aufatmen.

weiterlesen

Der Rhythmus der Europastadt

11 Nationen - ein Ensemble. Die Wee Dance Company gehört zu den absoluten Lieblingen am Gerhart-Hauptmann-Theater. In einem kleinen Film zeigen sie uns, was sie an der Europastadt Görlitz-Zgorzelec besonders mögen.

weiterlesen

Blumen gegen Einsamkeit

Corona hat auch die Europastadt Görlitz-Zgorzelec verändert. Die Grenzen sind geschlossen, die Stadt geteilt. Viele ältere Menschen in beiden Teilen der Stadt leiden unter Einsamkeit. Ein Herzens-Projekt hilft.

weiterlesen

Großes Medieninteresse an Görlitz-Zgorzelec

Deutsch-französischer TV Sender arte berichtet über die Kampagne der Europastadt.

weiterlesen

Warum Görlitz besser ist als London

Grzegorz Owsian hat 13 Jahre an der Themse gelebt. Kurz vor dem Brexit kehrt er zurück – und wird Koch in Görlitz. Ein Porträt der Sächsischen Zeitung.

weiterlesen

Hüben und drüben zuhause

Agnieszka und Philipp Bormann haben sich in Görlitz gefunden. Sie sind ein polnisch-deutsches Ehepaar. Das ist für sie nichts Besonderes. Oder doch? Ein Porträt der Sächsischen Zeitung.

weiterlesen

Von Dublin nach Görlitz

Damian Kuck-Doszko ist ein lebender Gummiball. Mit gute-Laune-Garantie. Wenn man seiner im Görlitzer In-Lokal „Jakobs“ habhaft werden will, muss man flinke Füße haben. Das Energiebündel kann gleichzeitig die eindrucksvoll dampfende italienische Kaffeemaschine bedienen, Getränkewünsche auf deutsch, auf englisch oder auf polnisch abfragen, die Kasse klingeln lassen und Fragen zu seinem Lebenslauf be...

weiterlesen

Das Beste aus zwei Welten

2003 war es, Dr. Dominika Zalewska erinnert sich sehr genau, als sie mit ihrem Mann beschloss, einen Neuanfang zu wagen. Zwei Arzteinkommen, sie als Gynäkologin, er als Unfallchirurg, reichten damals in Polen nicht aus, um die Familie ihren Vorstellungen gemäß zu versorgen. Die beiden hatten sich während des Medizinstudiums in Breslau kennengelernt, zwei der heute drei Kinder waren schon da. Um so schwe...

weiterlesen

Ich bin zu Hause

Als uns Jaroslaw Kuczynski begrüßt, ist sofort zu sehen: Dieser Mann ist glücklich. Seit drei Wochen arbeitet der 43-jährige in der Qualitätssicherung bei BIRKENSTOCK in Görlitz. „Gleich meine erste Bewerbung hat funktioniert“, erzählt der ehemalige Basketballer. Beworben hatte er sich von Manchester aus. Im April 2005 waren Kuczynski und seine Frau das erste Mal von Warschau aus nach Großbritan...

weiterlesen
Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen